AGB

KONTAKTIEREN SIE UNS

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ticketverkauf und Veranstaltungen

1. Geltungsbereich und Anbieter

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Livebei GmbH, Hufnerstraße 20, 22083 Hamburg (nachfolgend „Livebei“) regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen „Live bei“ und ihren Kunden.
1.2 Die AGB gelten für alle Verträge zwischen „Livebei“ und dem Kunden betreffend den Online-Verkauf von Eintrittskarten (auch Tickets genannt) und den Besuch von Veranstaltungen, die von „Livebei“ organisiert werden.
1.3 Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, auch wenn ihrer Geltung nicht ausdrücklich widersprochen wird, es sei denn, „Livebei“ stimmt ihrer Geltung schriftlich zu.
1.4 Mit seiner Bestellung über die Website von „Livebei“ beauftragt der Kunde „Livebei“ mit der Abwicklung des Ticket-Verkaufs für die angebotene Veranstaltung inkl. Versand und Bezahlvorgang.

2. Kartenbestellung und Vertragsabschluss

2.1 Für den Kartenverkauf über das Internet gilt deutsches Recht. Die Präsentation der Veranstaltungen und der dazugehörigen Tickets auf der Website stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, auf der Website Tickets zu bestellen um damit die entsprechenden Veranstaltungen besuchen zu können.
2.2 Die Ticket-Bestellung erfolgt online über das Ticket-Bestell-Formular von www.livebei.de und in einigen Fällen über externe Ticketportale.
2.3 Bei Ticketkauf über www.livebei.de gibt der Kunde mit Klick auf den Button „kaufen“ ein verbindliches Kaufangebot ab. Direkt vor Abgabe dieser Bestellung kann der Kunde seine Bestellung noch einmal prüfen/korrigieren.
2.4 Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn „Livebei“ die Ticket-Bestellung des Kunden per Mail oder schriftlich bestätigt (Auftragsbestätigung) oder die bestellten Tickets an den Kunden versendet hat.
2.5 Die Eintrittskarte, die der Kunde erworben hat, berechtigt ausschließlich zum Besuch der auf der Eintrittskarte vermerkten Veranstaltung zu dem entsprechend angegebenen Termin. Im Kartenpreis sind keine weiteren Leistungen enthalten, soweit diese nicht auf der Eintrittskarte vermerkt sind.
2.6 Bei der Buchung der Tickets können Kunden bei den meisten Veranstaltungen zwischen Sitzplätzen der A- und der B-Kategorien wählen.
2.7 Ein Weiterverkauf von Eintrittskarten ist nicht gestattet.
2.8 Scheitert die Zahlung einer erfolgten Transaktion nachträglich aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, wird „Livebei“ anfallende Gebühren zusätzlich zum ursprünglichen Rechnungsbetrag in Rechnung stellen.
2.9 „Livebei“ leistet bei Verlust der Eintrittskarte nach Gefahrenübergang keinen Ersatz.
2.10 Werden Tickets mit Beförderungsdienstleistungen Dritter (öffentliche Verkehrsmittel) kombiniert, gelten für die Beförderungsleistung die AGB des Dritten.
2.11 Während des Besuchs der Veranstaltung gilt die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes.

3. Preisbestandteile und Zahlungsmöglichkeiten

3.1 Die zu der jeweils genannten Veranstaltung ausgewiesenen Ticketpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und Ticketgebühren. Verbindlich sind jeweils die Gesamtbeträge, die im Warenkorb angegeben sind.
3.2 Sofern nichts anderes bestimmt ist und der Kunde die Entgelte nicht im Voraus oder per Kreditkarte gezahlt hat, sind die Entgelte innerhalb von 7 Tagen ab Datum der Auftragsbestätigung oder ab Rechnungsdatum fällig.
3.3 Gerät der Kunde in Verzug, ist „Livebei“ nach einmaliger Mahnung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, dazu aber nicht verpflichtet. Sollten Tickets rücktrittsbedingt nur zu einem höheren als dem mit dem Kunden vereinbarten Entgelt verkauft werden können, bleibt der Kunde zur Zahlung der Differenz verpflichtet. Sind Ticketgebühren angefallen, behält „Livebei“ den Anspruch auf Zahlung dieser Gebühren.
3.4 Zahlt der Kunde per Kreditkarte, wird der Kaufpreis zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Kreditkarte reserviert. Die tatsächliche Belastung des Kreditkartenkontos erfolgt zu dem Zeitpunkt, zu dem „Livebei“ die Tickets an den Kunden versendet.
3.5 Sollten Kreditkartenzahlungen mangels Kontodeckung, im Falle einer Rückbuchung mangels Kontodeckung oder aufgrund fehlerhaft genannter Bankdaten nicht ausgeführt werden, gerät der Kunde mit seiner Zahlung in Verzug. In diesen Fällen ist „Livebei“ gegenüber dem Kunden berechtigt, die entstandenen Bankgebühren zzgl. einer angemessenen Servicegebühr in Rechnung zu stellen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 10,00 Euro, es sei denn, der Kunde weist nach, dass „Livebei“ durch die Bearbeitung der nicht ausgeführten bzw. zurückgegebenen Zahlung kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.
3.6 Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte oder per giropay.

4. Erhalt von E-Mails

Zum Zwecke der Durchführung des Online-Ticketverfahrens sendet „Livebei“ dem Kunden E-Mails. Diese können folgendes enthalten: Elektronisches Ticket, Erinnerungsmails an die Veranstaltung vor dem Termin sowie Informationen im Falle einer zeitlichen und/oder räumlichen Verschiebung oder Absage der Veranstaltung. „Livebei“ gibt personenbezogene Daten, die im Zuge des Ticketkaufs angegeben werden müssen, nicht an Dritte weiter. Alle weiteren Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden sich in der Datenschutzerklärung auf dieser Website.

5. Eigentumsvorbehalt, Prüfungspflicht des Kunden

5.1 Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Tickets Eigentum von „Livebei“.
5.2 Der Kunde ist verpflichtet, Bestätigungsmails und Tickets unmittelbar nach Erhalt auf Vollständigkeit und Korrektheit zu prüfen. Spätere Reklamationen sind ausgeschlossen.

6. Lieferung, Termine, Veranstaltungsorte

6.1 Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Tickets als elektronisches Ticket per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Der Kunde druckt das Ticket nach Übermittlung mit seinen Endgeräten via Drucker selbst aus und bringt diesen Ausdruck mit zur Veranstaltung. Er kann das Ticket auch vor Ort auf seinem Endgerät (Smartphone, Tablet) vorzeigen.
6.2 Bei Kauf an einer separat bekanntgegebenen Vorverkaufsstelle können die Karten ausgeduckt entgegengenommen werden.
6.3 Die von „Livebei“ angegebenen Lieferfristen und Liefertermine sind grundsätzlich unverbindlich, es sei denn, sie werden ausdrücklich in elektronischer Form zugesichert.
6.4 Alle Angebote gelten, solange Karten verfügbar sind. Im Übrigen bleiben Irrtümer bei Preisen und Veranstaltungsinformationen vorbehalten.
6.5 „Livebei“ behält sich vor, den Veranstaltungsort - auch kurzfristig - zu verlegen.

7. Ticketrücknahme

7.1 Umtausch, Rücknahme und Änderungen verkaufter Eintrittskarten ist ausgeschlossen. Für verfallene Tickets wird kein Ersatz gewährt.
7.2 Wenn eine Veranstaltung ersatzlos ausfällt oder von „Livebei“ zeitlich verschoben wird, wird der reine Kaufpreis des Tickets erstattet, sofern das Ticket „Livebei“ innerhalb von 30 Tagen ab Veranstaltungstermin eingereicht wird. Hierzu sind die Bankdaten des Kunden erforderlich. Darüber hinaus werden weitere Aufwendungen (z. B. Porto, Bearbeitungskosten, Reisekosten) nicht erstattet.
7.3 Wird eine laufende Veranstaltung abgebrochen, wird nur dann der Kartenpreis erstattet, sofern der Abbruch vor der ersten Pause oder, falls es sich um eine Veranstaltung ohne Pause handelt, vor Ende der Hälfte der geplanten Veranstaltungsdauer erfolgt. Kunden können ihren Anspruch nur geltend machen, sofern sie ihr Ticket „Livebei“ innerhalb von 30 Tagen ab Veranstaltungstermin einreichen.

8. Veranstaltungen und Einlass

8.1 Der Eigentümer des Tickets ist zur Teilnahme der Veranstaltung berechtigt, es sei denn, auf dem Ticket ist eine bestimmte Person benannt oder in der Beschreibung zur Veranstaltung auf der Website von „Livebei“ ist etwas anderes vermerkt.
8.2 Der Einlass zur Veranstaltung ist nur mit einem gültigen Ticket möglich. Der Kunde bringt sein Ticket ausgedruckt mit. Er kann das Ticket auch vor Ort auf seinem Endgerät (Smartphone, Tablet) vorzeigen. Der Besucher hat die Lesbarkeit des Tickets sicherzustellen. „Livebei“ empfiehlt immer das Mitführen eines ausgedruckten Tickets. Eine Bestellbestätigung oder Rechnung genügt zum Einlass nicht, sofern dies nicht ausdrücklich angegeben oder vereinbart ist.
8.3 Der Kunde selbst ist verpflichtet, das Ticket vor der Veranstaltung so aufzubewahren, dass es vor Vervielfältigung durch Dritte geschützt ist. Bei Missbrauch des Tickets durch unsachgemäße Aufbewahrung besteht kein Anspruch des Kunden auf Besuch der Veranstaltung oder Erstattung des Kartenpreises. Eine unerlaubte Vervielfältigung und Weiterverteilung von Tickets kann strafrechtlich verfolgt werden.
8.4 Die Einlasszeit wird dem Kunden rechtzeitig kommuniziert oder ist auf dem Ticket vermerkt. Es besteht kein Anspruch auf Einlass nach Veranstaltungsbeginn. Einen Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises hat der Kunde nicht, wenn ihm aufgrund von Verspätung kein Einlass gewährt wird. Der Veranstalter wird versuchen, Zuspätkommende zu einem passenden Zeitpunkt, der die Aufführung nicht stört, z.B. in einer Pause, einzulassen.
8.5 Der Kunde hat sich beim Betreten des Veranstaltungsortes an die Weisungen des Ordnungsdienstes oder der Einlasskontrolle zu halten. Nach Ende der Veranstaltung ist es dem Kunden nicht gestattet, sich weiter im Veranstaltungsraum aufzuhalten.
8.6 Mitgebrachte Speisen und Getränke, sowie gefährliche Gegenstände darf der Kunde nicht mit zur Veranstaltung bringen.

9. Bild-, Ton-, Videoaufnahmen

9.1 Bild-, Ton- und Videoaufnahmen am Veranstaltungsort und von der Veranstaltung selbst sind dem Kunden grundsätzlich untersagt, es sei denn, „Livebei“ kommuniziert vor Ort andere Regeln. Zuwiderhandlungen können zur Entfernung des Kunden vom Veranstaltungsort führen und eine Löschung der Aufnahmen nach sich ziehen.
9.2 Sollten Bild-, Ton-, Videoaufnahmen durch „Livebei“ oder durch von „Livebei“ berechtigten Personen durchgeführt werden, erklärt sich der Besucher durch seine Teilnahme an der Veranstaltung damit einverstanden, dass er ggf. in Wort und Bild aufgenommen wird. „Live bei“ hat das Recht, diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung zu veröffentlichen und weiterzuverbreiten.

10. Hausrecht

10.1 Das Hausrecht liegt beim Veranstalter und dem Inhaber des Veranstaltungsorts. Kunden müssen den Anweisungen des Personals Folge leisten.
10.2 Besteht Anlass zur Annahme, dass Veranstaltungsbesucher die Veranstaltung stören oder andere Besucher belästigen, kann diesen der Zutritt verweigert werden. Stören Besucher die laufende Veranstaltung, können sie des Veranstaltungsortes verwiesen werden. Ein Anspruch auf Rückzahlung des bereits bezahlten Tickets oder auf sonstigen Schadens-/Aufwendungsersatz besteht in diesen Fällen nicht.
10.3 Sofern das Ticket einen nummerierten Platz ausweist, ist der Besucher nicht berechtigt, einen anderen als den ihm zugeteilten Platz einzunehmen. Wechselt ein Besucher unberechtigterweise den Platz, kann ihm der Differenzbetrag berechnet oder er der Veranstaltung verwiesen werden.
10.4 Technische Geräte mit akustischen Signalen (z.B. Mobiltelefon) sind während der Veranstaltung auszustellen.

11. Haftungsausschluss

11.1 Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von „Livebei“, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
11.2 „Livebei“ haftet nicht für abhandengekommene Garderobe oder verlorene Wertgegenstände.
11.3 Für Fremdleistungen (z.B. gastronomische Leistungen), die von Dritten im Rahmen bestehender Verträge oder Absprachen erbracht werden, haftet nicht „Livebei“, sondern der Leistungserbringer direkt.

12. Widerrufsrecht

Nach § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB steht dem Kunden bei der Bestellung von Tickets kein Widerrufsrecht zu, wenn diese für einen bestimmten Termin oder Zeitraum gelten.

13. Kontakt

Fragen zu Tickets und Veranstaltungen können an folgende Stelle gerichtet werden: kontakt@livebei.de

14. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

14.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Deutschen Internationalen Privatrechts (IPR) und des UN-Kaufrechts (CISG).
14.2 Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, welche sich zwischen „Livebei“ und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist der Geschäftssitz von „Livebei“, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

15. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so wird dadurch die Gültigkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.“

Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: Februar 2020

Für unseren Newsletter registrieren

Erhalten Sie einen persönlichen Newsletter mit allen Veranstaltungen, die in Ihrer Nähe stattfinden

 

Livebei GmbH - Hufnerstraße 20 - 22083 Hamburg - kontakt@livebei.de